Digitaler werden und menschlich bleiben

| Helga Liewald, Senior-Beraterin |


Blended Learning ist in aller Munde, schon vor Corona und jetzt erst recht. Auch in meine Trainings hat diese Form des Lernens und der Wissensvermittlung Einzug gehalten. Es war Mai und die steigenden Corona-Fallzahlen dominierten die Nachrichten. Ich wollte deshalb gerne Videos in mein Trainingsformat integrieren. Doch wie geht eine Videoproduktion, wenn gerade keine Web-Cams verfügbar sind, da die Produktions- und Lieferketten unterbrochen sind, und wenn meine Laptop-Webcam einfach kein professionelles Bild bereitstellt?


Da ich selbst sehr gerne Vorträge und Themen-Interviews als Podcasts höre, dachte ich: Das ist die Alternative zum Video! Mit Podcasts kann ich ein Team abwechslungsreich abholen. Eine Team-Aktion im Training soll die Teilnehmer über eine Aufgabe zusammenbringen. Also überlegte ich: Warum könnten die Mitarbeiter nicht als gemeinsames Ziel einen eigenen Podcast produzieren?


In dem Podcast soll es darum gehen, sich selbst als „starkes Team“ zu präsentieren. Zuerst gibt es Impulse für das Team in Form von anderen Podcasts zu diesem Thema. Im Anschluss daran erfolgt eine bunte und passgenaue Mischung aus Präsenztrainings und dem Austausch über die digitale Lernplattform. Zum Abschluss wird der Release des eigenen Podcast gebührend gefeiert. So macht Blended Learning Spaß.


Mit einem Podcast die Stimme in den Vordergrund einer visuell dominierten Welt zu stellen, kann die einzelnen Mitarbeiter und das ganze Team für tiefgehende Themen öffnen. Die Teilnehmer bekommen als Unterstützung und Weiterentwicklung für ein erfolgreiches Miteinander Impulse zu den Themen Kundenberatung, Selbstfürsorge und für den Umgang mit Stress in Corona-Zeiten.


Welche Themen sind bei Ihnen in den Vordergrund gerückt? Wie lebt Ihr Team über gute Absichten hinaus tatsächlich die eigenen Werte und geplanten Arbeitsabläufe? Wie schaffen Sie es, neue Mitarbeiter in bewährte Prozesse miteinzubeziehen, und wie können „alte Hasen“ auf Änderungen, die die Neuen einbringen, eingehen? Was können die Führungskräfte und die Mitglieder tun, um Schwung ins Team zu bringen? Wie baut sich Vertrauen auf? Wie steht es um Feedback, Unvorhergesehenes und die Fehlerkultur? Können alle ihre Stärken einbringen – auch unter Stress? Was brauchen die Teammitglieder, um sich wohl zu fühlen und motiviert zu sein? Wie wird miteinander kommuniziert? Welche Arbeitsstrukturen sind hilfreich, welche brauchen ein Update? Wie transportiert sich der Zusammenhalt des Teams bis zum Kunden?


Im Tagesgeschäft bleibt für diese Fragen manchmal wenig Zeit. Dieser Workshop möchte dafür Zeit einräumen. Immer wieder, in kleinen, intensiven Dosen, sodass ein Prozess in Gang gesetzt wird, der kontinuierlich zu einem guten Miteinander beiträgt. Und ein gutes Miteinander und geteilte Freude gehören für mich zum Unternehmenserfolg dazu, gerade in Zeiten, in denen das Gesellige zu kurz kommt.


Bildquelle: Jens Braune

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen