Digital Readiness, Nugget Learning & Co: Wie lernen wir in Zukunft?


| Markus Bankl, Senior-Berater |


Vom 4. bis 5. Juli 2018 fand das 4. Corporate Learning Forum von Management Circle in München statt, bei dem rund 20 Experten aus Wissenschaft und Praxis und etwa 80 Teilnehmer der Frage nachgegangen sind, wie Personalentwicklung in einer digitalen und vernetzten Arbeitswelt aussehen wird. Wir von Rosenberger+Partner waren dabei und haben spannende Erkenntnisse für die eigene Arbeit und somit auch für unsere Klienten mitgebracht.

„Lernen findet jederzeit und an jedem Ort statt“ - dieses Leitprinzip, das heute schon für den Großteil unserer Lebensgestaltung gilt, wird in Zukunft auch der Leitgedanke jedes Unternehmens sein, das sich eine moderne Personal- und Unternehmensentwicklung auf die Fahne geschrieben hat. Die persönlichen, technischen und kulturellen Hürden scheinen hierfür allerdings für eine Vielzahl kleinerer, aber auch größerer Unternehmen noch recht hoch zu sein, doch das wird sich nach Meinung der meisten Teilnehmer vor Ort bereits in wenigen Jahren massiv geändert haben.

Es ist vor allem ein Wert aus einer großen Lernstudie, der uns besonders hellhörig gemacht hat und der einmal mehr verdeutlicht, warum wir uns schon seit Längerem mit innovativen Formaten in der Transfersicherung beschäftigen und diese einsetzen: „75%“. So hoch ist der Anteil der Teilnehmer, die zu wenig der in einem Seminar erlernten Inhalte in der Praxis auch wirklich umsetzen. Das ist erschreckend, vor allem für diejenigen, deren Hauptaufgabe es ist, Entwicklungsmaßnahmen zu planen, durchzuführen und auszuwerten.

Eine zentrale Aufgabe für Berater, Personal